+49 (0) 521 989 110-0 | contact@heat11.com

Einsatzgebiete von Thermoölanlagen

Eine Technik – vielen Möglichkeiten

Die Einsatzgebiete von Thermoölanlagen sind vielfältig. In den unterschiedlichsten Branchen wird diese Technologie zur Wärmeübertragung benötigt.

Chemie/Petrochemie

In der chemischen Industrie spielt die Verfügbarkeit von Prozesswärme im hohen Temperaturbereich eine wichtige Rolle. Thermoölsysteme werden hier eingesetzt zur Beheizung von Polymerisationsanlagen, Polykondensationsanlagen, zur Spinnkopf-Beheizung und zur Polyesterfaser-Herstellung aber auch im Bereich der Kunstoff-Extrusion, der Temperierung von Knetern, Trocknern, Nutschen und Reaktoren. Ein weiteres Feld ist die Beheizung von Tanklagern für Rohöl.

Polymerisationsanlagen, Polykondensationsanlagen, Spinnkopf-Beheizung, Polyesterfaser-Herstellung, Kunstoff-Extrusion, Temperierung von Knetern, Trocknern, Nutschen und Reaktoren.

Energiewirtschaft

In der Energiewirtschaft gibt es vielfältige Einsatzfelder für Thermoölanlagen. Einsatzbereiche sind insbesondere die Gasaufbereitung in Biomassekraftwerken und konventionellen Gaskraftwerken, die Abwärmenutzung in ORC-Anlagen oder die Stromerzeugung in solarthermischen und Hybrid-Kraftwerken.

Solarthermische Kraftwerke mit Parabolrinnentechnik, Biogasaufbereitung, Biomasseverstromung.

Holz/Möbel

Thermoölsysteme – zumeist zentral beheizt und über mehrere Sekundärkreise mit den Verbrauchern verbunden – werden in der Holzwerkstoff- und Möbelindustrie zumeist eingesetzt zur Beheizung von Pressen und Beschichtungsanlagen, Wachsschmelzkesseln oder Kaschieranlagen.

Beheizung von Pressen und Beschichtungsanlagen, Wachsschmelzkesseln, Kaschieranlagen.

Kunststoff- und Textilindustrie

Überall in der Kunststoffbe- oder verarbeitung wird Prozesswärme benötigt. Thermoölsysteme mit Erhitzern sowie Sekundärkreisen zur Verteilung der Wärmeenergie werden beispielsweise eingesetzt bei der Temperierung von Flachfolien-Kalandern und Beschichtungsanlagen, zur Temperierung von Spritzguss-Werkzeugen oder der Beheizung von Kernausschmelz-Bädern (core melting technology).

Temperierung von Flachfolien-Kalandern, Beheizung von Beschichtungsanlagen.
Temperierung von Spritzguss-Werkzeugen, Beheizung von Kernausschmelz-Bädern (core melting technology).
Beheizung von Kalandern und Spannrahmen, Waschmaschine- und Mangel-Beheizung, Beschichtungsanlagen.

Druck- und Papierindustrie

Im Bereich Druck und Papier gibt es für Wärmeübertragungsanlagen zumeist zwei wichtige Einsatzbereiche: Zum einen werden Thermoölsysteme mit elektrischen oder befeuerten Erhitzern zur Beheizung von Flexodruck-Maschinen eingesetzt, zum anderen wird bei der thermischen (oder regenerativen) Nachverbrennung von Produktionsabluft mittels Abhitzesystemen Wärmeenergie gewonnen und verschiedenen Prozessen zugeführt.

Beheizung von Flexodruck-Maschinen, thermische (oder regenerative) Nachverbrennung von Produktionsabluft mit Wärmerückgewinnung.

Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie speisen elektrische oder befeuerte Erhitzer mit anschließenden Primär- und Sekundärverbraucherkreisen die zentralen Produktionsprozesse wie Back-, Brat-, Brüh- oder Homogenisationsprozesse mit Wärmeenergie. Einsatzbereiche sind Großküchen, Industrie-Backöfen, Anlagen zur Milchpulver-Herstellung oder die Herstellung von Convenient Food.

Großküchen, Industrie-Backöfen, Milchpulver-Herstellung, Herstellung von Convenient Food.

Marine

Beheizung von Bitumen- und Schweröl-Tanks, Wärmerückgewinnung hinter den Hauptmotoren und Gasturbinen.